Innovationsbedarf in der regionalen Wirtschaft sowie Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit dem geplanten Großforschungszentrum

Sehr geehrte Damen und Herren,

in den kommenden Jahren wird das Mitteldeutsche Revier durch den Braunkohleausstieg einen massiven Strukturwandel durchlaufen, der nur mit einem Ausbau der Forschungs- und Innovationsaktivitäten erfolgreich gestaltet werden kann. 
Die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig führt daher eine Unternehmensbefragung durch, um zu erfahren, wie Sie den Bedarf für Innovationen in Ihrer Branche bzw. Ihrem Unternehmen einschätzen, welche Unterstützungsangebote Sie sich wünschen und wie Sie sich eine Zusammenarbeit mit dem in der Region geplanten Großforschungszentrum vorstellen. 

Alle Angaben der Unternehmen werden vertraulich behandelt. Die uns übermittelten Daten werden anonymisiert, aggregiert und ausschließlich für die Erfüllung des Befragungszwecks verwendet. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen. Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wurde im Fragebogen die männliche Form gewählt, dessen ungeachtet beziehen sich die Angaben auf Angehörige aller Geschlechter.
Die im Rahmen der Umfrage erhobenen personenbezogenen Daten werden unter Gewährleistung des Datenschutzes gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) vertraulich behandelt. Weitere Hinweise zu unseren Aufgaben und zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie unter www.leipzig.ihk.de/datenschutz.

Die Beteiligung an der Umfrage ist freiwillig. Dennoch freuen wir uns über Ihre rege Teilnahme. Die Beantwortung der Fragen sollte nur wenige Minuten in Anspruch nehmen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Industrie- und Handelskammer zu Leipzig

Bei Fragen können Sie gern Frau Kulik (Innovation I Cluster) unter kulik@leipzig.ihk.de bzw. Telefon 0341 1267-1328 kontaktieren.